Christiane-Herzog-Realschule Nagold
Realschule mit bilingualem Zug

 

Schulwettbewerb 2013-2014

Das sind die drei Themen für die Qualifikation und das Schulfinale:

 

Qualifikation:

Soll in allen Schulkantinen einmal wöchentlich ausschließlich vegetarisches Essen ausgegeben werden?

Sollen besser verdienende Eltern einen höheren Teilnahmebeitrag für Klassenfahrten ihrer Kinder entrichten?

 

Schulfinale am 21. Januar 11.10 Uhr  Musiksaal Lembergschule:

Soll unsere Schule eine voll gebundene Ganztagsschule werden?

 

Hier gibt's die Qualifikationsrunden mit den Debattanten, Juroren und Zeitnehmern.

 

Die Debattanten sprechen sich selbständig ab, wer welche Position belegt.

Reservedebattanten sind Izabela Juric 9e, Michelle Müser 10c, Albesa Alili 8d

 

Hier geht's zum Ablaufplan 15. Januar Schulquali

 

Zeitplan

 

Im November, Dezember und bis 10. Januar Klassenwettbewerbe ? zwei Sieger plus 1 Ersatz, 2 Juroren, 2 Zeitnehmer

Ab Mi 8. Januar 2014 Bekanntgabe der Schulwettbewerbsthemen auf www.chr-nagold.de

Freitag, 10. Januar 11.50 Uhr Abgabe Anmeldung Klassensieger (3), Juroren (x), Zeitnehmer (2)

Mittwoch, 15. Januar 8.15- 9.00 Uhr Jurorenschulung

Mittwoch, 15. Januar 2012 9.20 – 11.20 Uhr Qualifikation Schulwettbewerb

Dienstag, 21. Januar um 11.10 Uhr Schulfinale, Musiksaal Lembergschule

Donnerstag, 6. Februar 2014 Regionalausscheidung in Nagold

Freitag, 14. Februar 2014 10 Uhr Regionalverbundfinale Nagold, Stadthalle

24.02.-26.02.2014 RVB-Siegerseminar Sek I, Bad Liebenzell

Freitag 28. März 2014 14-19 Uhr Landeswettbewerb: Qualifikationsrunden, Eberhard-Ludwigs-Gymnasium, Stuttgart

5. Mai 2014 13-15 Uhr Landesfinale: im Stuttgarter Landtag

 

Jugend debattiert 2012-2013

Die Debattanten sind auf die Debatten verteilt. Die Juroren und Zeitnehmer verteilt. Welche Debatte in welchem Klassenzimmer ist, usw. Aktualisiert! Die Pläne dazu gibts hier.

Den Ablaufplan gibts hier.

In vielen CHR-Klassen haben die Klassenwettbewerbe stattgefunden und die beiden Klassensieger und ein Ersatzdebattant sind benannt. Am Mittwoch, 16. Januar findet die Quali für das Schulfinale statt. Das Schulfinale ist am darauffolgenden Tag am Donnerstag, 17. Januar im Musiksaal der Lembergschule.

Das sind die Themen für die drei Debatten:

  • Sollen in der Familie gute Schulnoten ganzjährig mit Geldprämien honoriert werden?
  • Soll die Schule Erziehungsbrechtigte automatisch per SMS informieren, wenn ihre Kinder dem Unterricht fernbleiben?
  • Sollen Facebook-Partys verboten werden?

Hier gibt es  weitere Hinweise zu den Themen

 

 

Jugend debattiert 2011-2012 Schulqualifikation

Spannende Debatten erlebten die 210 Schüler, die am Wettbewerb Jugend debattiert an der CHR teilgenommen haben. In vier Klassenzimmern traten gleichzeitig die Klassensieger aus 7 Klassen zweimal gegeneinander an. Juroren bewerteten die Leistungen mit Punkten für Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Nicht überraschend landeten Jonas Gleiser und Johannes Schroten aus der 10a auf den beiden ersten Plätzen. Platz 3 und 4 belegten Henning Braun und Marius Lutz aus der 9c. Diese Vier bestritten am Donnerstag 3.2 das Schulfinale. Das im Musiksaal der Lembergschule ausgetragen wurde. 

Anke Hegel (9b) und Simon Geißler (9d) waren Ersatzkandidaten, die aber nicht zum Zuge kamen. Das Foto zeigt die 6 erfolgreichen Debattanten

Hier sind die Qualifikationsrunden. Weitere Infos hier

Jugend debattiert Klassenrunde

Erfreulicherweise nehmen in diesem Jahr sieben Klassen teil: die 10a, 9a, 9b, 9c, 9d, 9e und die 8d.

Bis Mitte Januar sollten die Klassensieger benannt sein. Die beiden besten Debattanten aus den Klassen (insgesamt 14) und zusätzlich zwei ausgeloste Drittplatzierte nehmen an der Qualifikation teil. Das ergibt dann insgesamt 16 Debattanten. Jeder dieser Schüler bestreitet zwei Qualifikationsdebatten. Das bedeutet, dass zeitgleich in vier Klassenzimmern je eine Debatte stattfindet. Juroren benoten die Teilnehmer mit bis zu 20 Punkten für ihre Sachkompetenz, Ausdrucksfähigkeit, Gesprächsfähigkeit und die Überzeugungskraft. Nach den beiden Qualifikationsrunden ergibt sich aus den Punkteständen eine Tabelle. Die vier Punktbesten kommen in das Schulfinale am 2. Februar.

Das sind die drei Themen für den Schulwettbewerb. Zwei davon werden bei der Qualifikation am Mittwoch 25.1. debattiert. Das dritte Thema ist dann das Finalthema. Die drei Themen lauten: 

Sollen wie in Schweden Schülerinnen und Schüler ihre Lehrkräfte im Unterricht duzen dürfen? 

Soll auch in Deutschland eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Fahranfänger  eingeführt werden? 

Soll in Deutschland der polizeiliche Einsatz von Pfefferspray massiv begrenzt werden?

Welches Thema davon Finalthema wird und welche bei der Quali debattiert werden, wird erst am 25.1. bekannt gegeben. Die Zusammensetzung der Qualifikationsrunden findet man hier.

Am Donnerstag 2. Februar findet das Schulfinale statt im Musiksaal der Lembergschule.

Den Terminplan gibts hier

Jugend debattiert 2010-2011

Jonas Gleiser war der bisher erfolgreichste Debattant der CHR. Bei der baden-württembergischen Qualifikation kam er auf Platz 5 und verpasste das Ba-Wü-Finale und eine mögliche Reise nach Berlin nur ganz knapp.

Regionalfinale Nagold

Zum zweiten Male waren zwei Realschüler imNagolder Finale: Johannes Schroten und Jonas Gleiser beide aus der 9a. Jonas Gleiser wurde dabei Zweiter und qualifizierte sich somit für die Baden-Württemberg-Quali in Stuttgart. 

 

Klassensieger 8d:  Simon Geißler, Roman Subarew, Carolin Rath

Klassensieger 9a: Jonas Gleiser, Johannes Schroten, David Haferkamp

Klassensieger 9f:  Björn Gutekunst, Sophie Helber, Anna Hoffmann

Die Auslosung ergab folgende Zusammensetzung:

Halbfinale A

Björn Gutekunst, Sophie Helber, Roman Subarow, David Haferkamp

Halbfinale B

Jonas Gleiser, Johannes Schroten, Simon Geißler, Anna Hoffmann

 

Schulfinale am Mittwoch 2. Februar

Die Themen:

Halbfinale: Sollen Jungen und Mädchen getrennt unterrichtet werden?

Schulfinale: Sollen in Schulen Gebetsräume eingerichtet werden?

Halbfinale 9.30 Uhr im Raum 218 und 312

Finale ca. 10.40 Uhr im Raum 218

 

Regionalausscheidung am 14. Februar ab 13 Uhr im Berufsschulzentrum mit den Schulsiegern von OHG, CHR , der Kaufmännischen Schule und der Gewerblichen Schule

 

Regionalfinale Nagold am Dienstag, 15. Februar 2011.

Dabei finden die Finals der Sekundarstufe 1 (Klasse 8-10) und der Sekundarstufe 2 (Klasse 11-13) statt.

Der Wettbewerb Jugend-debattiert  hat eine reglementierte Debattenform  mit zwei Prorednern und zwei Contrarednern, die max. 24 Minuten dauert. Dabei haben die vier Redner zunächst je zwei Minuten Zeit für eine Eröffnungsrede, dann folgt die 12-minütige freie Aussprache und zum Schluss eine je einminütige Schlussrede. Die Themen sind immer als Frage formuliert z.B. Soll die Wehrpflicht durch eine einjährige allgemeine Dienstpflicht für Frauen und Männer ersetzt werden. Die Erfahrungen zeigen ganz eindeutig, dass durch diese Debatten das freie Reden gefördert wird und das Interesse an Politik deutlich gesteigert werden kann.

In den vergangenen Jahren haben jeweils zehntausende Schüler an diesem Wettbewerb teilgenommen. Das Bundesfinale findet in Berlin statt. Hinweise dazu gibts es auch unter www.jugend-debattiert.de

Im Rahmen des WVR-Projektes übernehmen die Schüler der Klase 8d alle organisatorischen Dinge, wie die Absprache mit der Stadt, dem Marketing, der Pressearbeit, die Organisation des Ablaufs einschließlich des Pausenprogramms, die Finanzierung, Bewirtung und alle anderen Dinge, die dabei anfallen.

 

2010-2011

Drei Klassen nahmen teil, die 8d, die 9a und 10c. Zum ersten Mal werden zuerst die Schulsieger bestimmt, bevor es in die Regionalausscheidung geht. Die 8d organisiert das Regionalfinale am 15. 2. 2011 als WVR-Projekt

 

2009-2010

Vier Klassen der CHR nahmen teil. Jonas Gleiser und Tibor Grodtke schafften es sogar ins Nagolder Regionalfinale in der Stadthalle. Dort wurde Jonas Gleiser Zweiter und konnte sich somit für das Landesausscheidung in Stuttgart qualifizieren. Auch dort debattierte er erfolgreich und belegte als Achtklässler gegen Neunt- und Zehntklässer den 26. Platz von 32.

Die Finaldebatte der Sekundarstufe1 gibts hier zum Download

 

2008-2009

In diesem Schuljahr nahmen drei Schulklassen am Schulverbundswettbewerb teil. Laura Weidenmann war die erfolgreichste Realschülerin. Sie wurde beim Finale Zweite und sie war somit die erste Realschülerin aus Nagold, die zur Landesausscheidung nach Stuttgart fahren durfte. Außerdem erhielt sie ein dreitägiges Rhetoriktrainung.

 

2007-2008

Zwei Schulklassen nahmen teil, die 10f und die 9a. Viktor Eckstein aus der 9a war der erfolgreichste Realschüler. Er schaffte es bei der Verbundsqualifikation im Berufsschulzentrum auf Platz 6 und schrammte nur knapp an der Finalteilnahme vorbei.

 

2006-2007

Die Klasse 9f nahm als erste Realschulklasse aus der CHR am Jugend-debattiert-Wettbewerb teil. Jörg Pielen und Sina Müller waren die Klassensieger, die dann noch im Verbundsentscheid gegen OHG und Schüler vom Berufsschulzentrum antraten.